Ziele der zweisprachigen Erziehung

Kognitive Ziele:

  • Verbesserung des intellektuellen Leistungsvermögens
  • Förderung der kognitiven Entwicklung der Kindern (Vertiefung des Wissens über eigene Person, die Umgebung und die Welt)
  • Gute Bildungs- und Berufschancen
  • Erweckung der Lerninteresse
  • Verbesserung der Aufmerksamkeitsfähigkeit
  • Einfluss auf das Denken (es wird kreativer, effizienter)
  • Einfluss auf das logische Denken


Gesellschaftliche Ziele:

  • Stärkung des Selbstbewusstseins
  • Entwicklung der Persönlichkeit und der Identität des Kindes
  • Bessere Integration in der Gesellschaft
  • Selbstverständlicher Umgang mit der Kultur
  • Chance zur Verbesserung des sozial-ökonomischen Niveaus
  • Vertiefung des Wissen über andere Kulturen
  • die Erweckung des Respekts und Toleranz zur anderen Kulturen
  • die Entfaltung der offenen Einstellung anderer Personen gegenüber
  • Erleichterte Zugang zur deutschen Kulturerbe 


Sprachliche Ziele:

  • Die Akzeptanz der anderen Sprache
  • Entwicklung der Sprachkompetenz,
  • Entwicklung der Kommunikationskompetenz
  • Entwicklung der interkulturellen Kompetenz.